Waldbaden schenkt dir neue Energie

Waldbaden schenkt dir neue EnergieWaldbaden, was ist das?

In letzter Zeit ist mir häufig das Wort Waldbaden begegnet. Was ist damit gemeint? In einem Waldsee oder wilden Bach im Wald zu baden? Nein, nicht ganz. Mit Waldbaden ist gemeint, dass du tief in die frische Luft des Waldes eintauchst. In die klare und angenehme Atmosphäre der Bäume, Sträucher, Farne und der Moose und Pilze. Hier ist die Luft würzig und sauber, das Sonnenlicht fällt schräg durch die Bäume, der Boden federt angenehm unter deinen Füßen und die Wipfel der Bäume bewegen sich langsam im Wind. Wann warst du das letzte Mal im Wald?

Waldbaden, was bringt das?

Die frische, saubere Luft des Waldes, wirkt ähnlich wie eine Aromatherapie. Die Bäume geben ätherische Öle in die Luft ab, die durch das Einatmen dein Immunsystem stärken. Waldluft enthält sogenannte Terpene, die die Bildung deiner Killerzellen unterstützen und so besser gegen Krebs wirken. Waldluft hilft dabei, Stresshormone abzubauen, sie mildert Depressionen und Angstzustände.

Der Wald hat eine entschleunigende Wirkung und hilft dir dabei, deine Gedanken zu ordnen und deinen Geist zu klären. Nach etwa einer Stunde im Wald sinkt dein Kortisolspiegel und dein Blutdruck, du fühlst dich vitaler und kannst besser schlafen. Durch das Blicken in die Ferne und die satte grüne Farbe können deine Augen gut entspannen und dein Geist kommt zur Ruhe.

Waldbaden, wo kommt es her?

Das Waldbaden ist eine fernöstliche Tradition aus Japan. Das japanische Wort Shinrin-yoku bedeutet übersetzt so viel wie “Bad in der Waldluft”. Anfang der achtziger Jahre entstand in Japan ein groß angelegtes Forschungsprogramm, um die medizinische Wirkung des Waldbadens nach zu weisen. Daraus entwickelte sich das erste Zentrum für Waldtherapie und es gibt die fachärztliche Spezialisierung für Waldmedizin. Du siehst, das Ganze ist also keine esoterische Spinnerei.

Waldbaden, wie geht das?

Schon ein gemütlicher Spaziergang gilt in Japan als Waldbaden. Es ist nicht notwendig, sich dabei anzustrengen oder sportlich zu wandern. Du darfst herumtrödeln, dich setzen und ausruhen, mit allen deinen Sinnen deine Umgebung in dich aufsaugen und genießen.

Im Mittelpunkt steht das bewusste Wahrnehmen des Waldes und der Natur, die dich von Beschwerden und Schmerzen ablenken kann. Es geht darum achtsam dir selbst gegenüber zu sein, dich zu spüren. Dein Geist ist auf eine angenehme Weise beschäftigt und wird nicht überfordert, wie das oft in einer Stadt der Fall ist, wo du vielen Reizen auf einmal ausgesetzt bist.

Die sieben Schritte des Waldbadens   

1. Alles ganz in Ruhe

Gehe ganz gemütlich und langsam spazieren, ohne Ziel, ohne bewusst ausgewählte Strecke und ohne Zeitvorgabe.

2. Pausen machen

Mache zwischendrin immer mal wieder eine Pause, halte inne und verausgabe dich nicht. Lehne dich an einen Baumstamm oder setze dich auf einen Baumstumpf.

3. Die Umgebung wahrnehmen

Nimm deine Umgebung mit allen deinen Sinnen wahr. Die Farben, Gerüche und Geräusche, staune über die vielen Formen und berühre die Rinde der Bäume. Leg dich auf einer Lichtung in die Sonne und lauf ein Stück barfuß.

4. Bekanntes neu entdecken

Sei neugierig, wach und offen, probiere Dinge aus. Leg ein Mandala, sammle Eicheln, Kastanien oder kleine Steine. Baue Steinmännchen oder such dir einen schönen Spazierstock.

5. Leichte Bewegung an frischer Luft

Mache leichte Yogaübungen, Tai Chi oder Qigong. Balanciere auf Baumstämmen, hüpfe über Bäche oder springe über Pfützen. Laufe eine kurze Strecke rückwärts und mit geschlossenen Augen oder mache eine kurze Gehmeditation.

6. Achte auf deinen Atem

Suche dir einen bequemen und schönen Platz, fange an, deinen Atem zu beobachten. Er kommt und er geht, du nimmst einfach nur wahr. So beruhigst du deinen Geist und kommst innerlich zur Ruhe.

7. Genieße die Stille

Sei mit deiner Aufmerksamkeit ganz im Augenblick und nimm alle Eindrücke wertfrei an. Genieße es zu träumen, zu schweigen und mit dir alleine zu sein.

Ich hoffe, ich konnte dich mit diesem Artikel dazu motivieren, mal wieder einen ausgiebigen Waldspaziergang zu machen oder generell mehr Zeit in der Natur zu verbringen. Das würde mich sehr freuen, viel Spaß beim Waldbaden!

Benötigst du noch mehr Tipps, damit vitaler wirst? Dann bitte hier entlang!

MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN!Damit du keine meiner wertvollen Beiträge verpasst, melde dich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. Außerdem erhältst du als Dankeschön mein e-book „MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN“ geschenkt. Das kannst du in der Zwischenzeit durchlesen, bis der nächste Blogartikel erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.