10 natürliche Mittel gegen Kopfschmerzen

10 natürliche Mittel gegen KopfschmerzenBei Kopfschmerzen beheben Medikamente nicht die Ursache

Leidest du auch häufig an Kopfschmerzen oder sogar Migräne? Du möchtest nicht immer zu Schmerzmitteln greifen, die Nebenwirkungen haben, sondern lieber natürliche Mittel zur Schmerzlinderung verwenden? Dann bist du hier genau richtig! Weltweit leiden viele Millionen Menschen an Kopfschmerzen. Allein in Deutschland haben vier bis fünf Prozent der Bevölkerung jeden Tag chronische und immer wiederkehrende Probleme mit Kopfschmerzen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass rezeptfreie Schmerzmittel aus der Apotheke Hochkonjunktur haben. Diese Medikamente haben aber leider schädliche Nebenwirkungen, die oft verharmlost werden. Sie beheben nicht die Ursache des Schmerzes, sondern betäuben ihn nur. Der Schmerz und die Schmerzempfindung werden nur für kurze Zeit blockiert.

10 natürliche Mittel gegen Kopfschmerzen

Die nachfolgenden natürlichen Mittel, die ich für dich zusammengestellt habe, verursachen keine negativen Nebenwirkungen. Kopfschmerzen sind oft ein Anzeichen dafür, dass dein Körper mit Giftstoffen und Schlacken belastet und damit auch überlastet ist. Es ist daher generell immer sinnvoll den Körper innerlich zu reinigen und die Schlackenbelastung zu minimieren. Ausreichend Schlaf, Bewegung an der frischen Luft und Stressvermeidung sind zusätzliche Maßnahmen, um Kopfschmerzen entgegen zu wirken.

1. Weidenrinde

Weidenrinde enthält Salicin, das ist der Stoff, der als Vorbild für die Herstellung von Acetylsalicylsäure (ASS, Aspirin) diente. Weidenrinde hilft bei Schmerzen, Entzündungen und Fieber.

2. Einlauf

Ein Einlauf sorgt in vielen Fällen für eine deutliche Besserung der Kopfschmerzen. Gärende Nahrungsbestandteile, schädliche Darmbakterien und falsch kombinierte oder ungünstige Nahrungsmittel können so, ganz einfach und problemlos wieder ausgeschieden werden. Dein Darm wird entlastet und gleichzeitig sanft gereinigt.

3. Mineralerde und Wasser

Beim ersten Anzeichen von beginnenden Kopfschmerzen trinke erst einmal mindestens einen halben Liter stilles Wasser. Danach nimmst du einen Teelöffel Mineralerde (Bentonit oder Zeolith) in einem Glas Wasser zu dir. Mineralerde bindet Schadstoffe in deinem Körper und kann so deine Kopfschmerzen lindern.

4. Zimt

Vermische einen Teelöffel voll Wasser in einem kleinen Schüsselchen, mit einem Teelöffel fein gemahlenem Zimt und verrühre alles zu einer Paste. Diese Paste trägst du jetzt auf deine Stirn auf. In vielen Fällen hilft das bei Kopfschmerzen, die durch kalte Luft entstanden sind.

5. Pfefferminzöl

Bei Spannungskopfschmerzen hilft Pfefferminzöl. Massiere dir ein paar Tropfen Öl in die Schläfen ein und du wirst merken, dass deine Kopfschmerzen besser werden, denn Pfefferminzöl hindert deinen Körper daran, die Schmerzsignale an dein zentrales Nervensystem zu senden.

6. Ingwer

Bei einsetzenden oder schon bestehenden Kopfschmerzen nimmst du dir ein Stück frische Ingwerwurzel und zerkaust dieses ganz langsam im Mund. Wenn dir das zu scharf ist, kannst du dir auch ein Stück Ingwer klein reiben, auf einer Ingwer- oder Gemüsereibe. Die kleinen Stücke mischst du dann mit Wasser oder Fruchtsaft und trinkst das Ganze.

7. Magnesium

Ein Mangel an Magnesium kann zu chronischen Kopfschmerzen und sogar zu Migräne führen. Stelle daher sicher, dass dein Körper ausreichend mit diesem wichtigen Mineralstoff versorgt ist.

8. Chili

Bei Kopfschmerzen, ausgelöst durch Allergien, Erkältungen, Infektionen der Atemwege (Nasennebenhöhlen, Stirnhöhle) oder Kälte, hilft scharfer Chili. Einfach die frische Schote langsam im Mund zerkauen und schlucken. Durch die Schärfe der Chili, werden deine Nebenhöhlen entleert und der meist dumpfe und pochende Schmerz wird deutlich besser.

9. Basilikum

Mach dir eine Paste aus den folgenden Zutaten: 1 Esslöffel gerebelte Basilikumblätter (getrocknet), einen Teelöffel frischen oder gemahlenen Ingwer und einen viertel Teelöffel gemahlener Nelken. Diese Paste trägst du auf deine Stirn auf und schon nach kurzer Zeit werden deine Kopfschmerzen besser.

10. Apfelessig

Mach dir eine Apfelessigschorle, indem du zwei Teelöffel Apfelessig in einem Glas Wasser verdünnst und trinkst. Achte hier darauf, dass der Apfelessig, den du verwendest, nicht pasteurisiert (erhitzt) wurde. Der Apfelessig macht deinen Körper basisch und regt deine Verdauung an, was wiederum deine Kopfschmerzen lindert.

So, ich hoffe du konntest mit diesen natürlichen Alternativen deine Kopfschmerzen lindern oder sogar ganz beseitigen, das würde mich sehr freuen.

MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN!Damit du keine meiner wertvollen Beiträge verpasst, melde dich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. Außerdem erhältst du als Dankeschön mein e-book „MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN“ geschenkt. Das kannst du in der Zwischenzeit durchlesen, bis der nächste Blogartikel erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.