Pfefferminze: Hilft nicht nur bei Magen-Darm-Beschwerden

Pfefferminze, Abnehmen, Schlaf, Wirkung, Magen, Darm, Beschwerden, Pfefferminztee, Zubereitung Warum Pfefferminze besonders bei Magen-Darm-Beschwerden hilfreich ist

Hast du Verdauungsstörungen, Blähungen oder leidest du an einer Gastritis (Magenschleimhautentzündung)? Dann habe ich heute einen einfachen und Nebenwirkungsfreien Tipp für dich. Versuche es einmal mit der Pfefferminze. Pfefferminze ist eine alte Heilpflanze und bringt deinen Magen und deinen Darm wieder ins Gleichgewicht. Vor allem der typische frisch-würzige Duft der Minze ist uns allen wohl bekannt.

Pfefferminzöl vielseitig einsetzbar

Die Pfefferminze unterscheidet sich von anderen Minzen in ihrem hohen Gehalt an Menthol. Der Geschmack der Pfefferminze erinnert ein wenig an Pfeffer. Die Blätter der Pflanze werden zu Heilzwecken eingesetzt. An der Blattoberfläche sitzen die sogenannten Drüsenschuppen, aus denen durch einfaches zerreiben mit den Fingern, das ätherische Pfefferminzöl austritt. Dieses Öl ist für viele Beschwerden einsetzbar.

Das ätherische Pfefferminzöl hat folgende Wirkung:

  • antiviral
  • antimikrobiell
  • geistig anregend
  • krampflösend
  • beruhigend
  • regulierend
  • neutralisierend

Pfefferminze und seine Wirkung

Die Blätter der Pfefferminzpflanze können bei Verdauungsstörungen, Blähungen, Gastritis, Durchfall und Übelkeit helfen. Sie regen die Magensaftproduktion an und beschleunigen die Magenentleerung. Die Pfefferminze wirkt blähungstreibend und hilft somit zuverlässig bei Flatulenz bedingten Bauchschmerzen. Bei chronischen Magenbeschwerden ist ein Pfefferminztee das beste Mittel, um die Beschwerden in deinem Magen zu mildern.

Pfefferminze hilft auch beim Abnehmen

Aber die Pfefferminze kann dir auch beim Abnehmen helfen. Weil sie deine Verdauung fördert, dein Gewebe entwässert, entgiftet und die Produktion deiner Gallensäfte anregt. So wird die Magen- und Darmentleerung gefördert. Das Darmmilieu verbessert sich, indem das Wachstum von schlechten Darmbakterien gehemmt wird. Die Pfefferminze beruhigt und fördert einen erholsamen Schlaf, was dir beim Abnehmen hilft. Bist du nämlich gut ausgeschlafen, hast du automatisch weniger hunger. Die Pfefferminze ist also eine wirklich tolle Pflanze, die bei uns überall anzutreffen ist.

Weitere Anwendungsgebiete für die Pfefferminze sind:

  • als Mundwasser für Zähne und Zahnfleisch
  • bei einem Reizdarm
  • zur Entspannung der Muskulatur
  • bei Kopfschmerzen
  • bei Herpes

So machst du dir ganz einfach einen leckeren Pfefferminztee

Einen leckeren Pfefferminztee kannst du dir ganz einfach selbst zubereiten. Dazu nimmst du etwa einen Teelöffel getrocknete Pfefferminzblätter und übergießt diese mit 250 ml kochendem Wasser. Zugedeckt lässt du das Ganze jetzt etwa 10 Minuten ziehen. Danach entfernst du die Blätter und kannst dann den fertigen Tee trinken. Den Pfefferminztee kannst du das ganze Jahr über trinken, etwa 3-4 Tassen am Tag. Im Sommer schmeckt er besonders gut, da er eine leicht kühlende Wirkung hat.

Was hältst du von der Pfefferminze? Magst du Pfefferminztee? Ich freue mich auf deine Kommentare und deine Erfahrungen.

Alles Gute wünscht dir,

Mario

MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN!

Damit du keine meiner wertvollen Beiträge verpasst, melde dich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. Außerdem erhältst du als Dankeschön mein e-book „MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN“ geschenkt. Das kannst du in der Zwischenzeit durchlesen, bis der nächste Blogartikel erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.