Warum Äpfel so gesund sind

Warum Äpfel so gesund sind, Vitamine, Schale, Krebs, Alzheimer, abnehmen, LeberSind Äpfel gesund und ersparen dir den Arzt?

Du kennst doch bestimmt den Spruch “An apple a day keeps the doctor away”? Überlege mal! Wenn dir der Spruch schon so oft begegnet ist, dann muss doch auch etwas Wahres daran sein, oder? Die meisten Menschen machen sich leider keine Gedanken mehr darüber, ob Äpfel gesund sind oder nicht. Schade eigentlich, dass die gesundheitlichen Vorteile durch den Verzehr von Äpfeln unterschätzt werden. Welche Vorteile das sind, erfährst du gleich weiter unten. Am Ende bekommst du dann noch meine persönliche Verzehrempfehlung.

Was macht Äpfel so gesund?

Es sind der hohe Gehalt an Ballaststoffen, Flavonoiden und Polyphenolen (Sekundäre Pflanzenstoffe). Sie reinigen deinen Körper von Stoffwechselgiften. Du hast bestimmt schon mal von dem Beinamen “Besen für den Körper” gehört. Der hohe Gehalt an Sekundären Pflanzenstoffen hat eine präventive Wirkung wenn es darum geht, das Risiko chronischer Erkrankungen zu minimieren. Diese sogenannten Antioxidantien haben eine starke entzündungshemmende Wirkung.

Wenn du regelmäßig Äpfel isst, stärkst du damit dein Immunsystem und kannst das Risiko reduzieren an Asthma, Herz- und Gefäßerkrankungen, Diabetes und Krebs zu erkranken.
Außerdem sind Äpfel ein bewährtes Hausmittel bei entzündlichen Gelenkschmerzen und bei Durchfall oder Verstopfung.

5 weitere Gründe warum Äpfel so gesund sind

1. Äpfel helfen dir beim Abnehmen

Der Apfel ist ein hervorragender Appetitzügler und macht länger satt. Möchtest du durch den Verzehr von Äpfeln dein Gewicht ein wenig reduzieren, dann solltest du folgendes beachten: Esse immer den ganzen Apfel, also kein Apfelsaft. Esse einen Apfel ca. 15 Minuten vor deiner Hauptmahlzeit als Vorspeise.  

2. Äpfel sind gut für dein Gehirn

In verschiedenen Studien wurde nachgewiesen, dass naturtrüber Apfelsaft das Risiko an Alzheimer zu erkranken reduzieren kann. Im Gehirn wird durch den Apfelsaft die Bildung von Beta-Amyloiden gehemmt. Das sind die Ablagerungen die auch “senile Plaques” genannt werden. Sie werden oft im Zusammenhang mit Demenzerkrankungen erwähnt. 

Bereits an Alzheimer Erkrankte können eine Verbesserung ihrer psychischen Symptome und ihres Verhaltens feststellen. Nervosität und Ängste, aber auch Wahnvorstellungen können sich ebenfalls verbessern.

3. Äpfel sanieren deine Darmflora

Ein Großteil deines Immunsystems befindet sich im Darm. Ist dein Darm gesund und dein Immunsystem stark, haben Krankheiten weniger Chancen sich zu entwickeln.

Aus den im Apfel enthaltenen Ballaststoffen produzieren die Bakterien in deinem Darm sogenannte kurzkettige Fettsäuren. Sie werden von den Zellen der Darmschleimhaut als Energielieferant eingesetzt. Außerdem sorgen sie für die Regeneration und Pflege der Darmschleimhaut. Eine gesunde Darmflora wird somit optimal unterstützt. Die Gerbstoffe im Apfel haben eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung. So kannst du dich vor einer Magen-Darm-Infektion schützen.

4. Äpfel schützen deine Leber

Ist deine Darmflora nicht im Gleichgewicht, belastet das deine Leber. Denn bei einem kranken Darm funktioniert die Verdauung nur sehr langsam. Einige toxische Stoffe können dann in deinem Darm entstehen. Über das Blut gelangen sie so zur Entgiftung in deine Leber.

5. Äpfel helfen dir beim Sport

Wenn du anfängst zu schwitzen, verliert dein Körper unter anderem Kalium. Tritt ein Mangel von diesem Mineralstoff auf, geben deine Nerven Reize nur noch sehr sparsam an deine Muskeln weiter. Es wird dir bald die Kraft für den nächsten Schritt fehlen. Ein Apfel liefert schnell den dringend benötigten Nachschub. Falls du unterwegs mal kein Wasser dabei hast, sind Äpfel der ideale Durstlöscher. Da sie zu 85 Prozent aus Wasser bestehen.

Meine Verzehrempfehlung 

Die äußerste Schicht der Äpfel ist besonders gesund. Daher solltest du die Äpfel nicht schälen. Vor dem Verzehr einfach etwas abwaschen.

Ich kaufe meine Äpfel immer in Bio-Qualität. Entweder im Bioladen oder direkt vom Obstbauer. Denn die sind weniger mit Pestiziden und chemischen Düngemittel belastet.

Gerade jetzt in der Herbstzeit frisch vom Baum sollte mindestens ein Apfel täglich auf deinem Speiseplan stehen. Probiere auch unbedingt mal alte Apfelsorten aus. Du wirst überrascht sein, wie unterschiedlich sie schmecken.

Alles Gute wünscht dir,

Mario

MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN!

Damit du keine meiner wertvollen Beiträge verpasst, melde dich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. Außerdem erhältst du als Dankeschön mein e-book „MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN“ geschenkt. Das kannst du in der Zwischenzeit durchlesen, bis der nächste Blogartikel erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.