Sonnenallergie: Symptome, Ursachen und Behandlung

Sonnenallergie, Symptome, Ursachen, Behandlung, Kind, Kleinkind, vorbeugen, Hausmittel, Calcium, SonnencremeSo erkennst du eine Sonnenallergie

Gehörst du auch zu den Menschen, die im Sommer unter einer Sonnenallergie leiden? Du hast einen starken Juckreiz, deine Haut fängt schnell an sich zu röten und anzuschwellen. Es entstehen Pustel, Pickel, Knötchen, Bläschen oder Quaddeln. Diese Symptome sind typisch für eine Sonnenallergie. Besonders im Gesicht, auf dem Dekolleté und an den Armen treten diese Symptome auf, da sie den intensiven Sonnenstrahlen am meisten ausgesetzt sind. 

Wer bekommt häufig eine Sonnenallergie?

Ganz besonders betroffen von Sonnenallergien sind junge Menschen mit heller Haut und Kinder. Bei einem Kind ist die Haut besonders empfindlich Daher sollten Kinder immer mit Hut, Kleidung und einem Sonnenschirm vor zu viel Sonnenlicht geschützt werden. Sehr bekannt ist die sogenannte “Mallorca Akne” die nach einem intensiven Sonnenbad auftritt, bei dem Sonnenschutzmittel mit vielen chemischen Inhaltsstoffen verwendet wurden. 

Wie kann man einer Sonnenallergie vorbeugen?

Gegen eine Sonnenallergie kannst du selbst etwas tun. Als Erstes solltest du deine Haut langsam an die Sonne gewöhnen. Zehn bis fünfzehn Minuten direktes Sonnenlicht am Tag sind für den Anfang genug. Gerade in südlichen Ländern solltest du die intensive Sonne zwischen elf Uhr vormittags und sechzehn Uhr nachmittags meiden. Halte dich in dieser Zeit vorwiegend im Schatten auf. Schütze dich mit einem Sonnenhut, einem Sonnenschirm, einer Sonnenbrille und luftiger, langer Kleidung. Verwende eine Sonnencreme mit einem mineralischen Sonnenschutz, nicht mit einem chemischen. Das ist besser für deine Haut und auch für die Umwelt.

Was hilft bei einer Sonnenallergie?

Einer Sonnenallergie kannst du mit Vitamin E reichen Lebensmitteln, wie zum Beispiel Avocados, pflanzlichen Ölen, Nüssen und Süßkartoffeln vorbeugen. Vitamin E ist ein Antioxidans, es wirkt entzündungshemmend und aktiviert dein Immunsystem. Hilfreich ist auch die Einnahme von Vitamin D3 in Kombination mit Calcium. Vitamin A haltige Lebensmittel sind ebenfalls gut, wenn man zu einer Sonnenallergie neigt. Spinat, Brokkoli, Karotten und Paprika sind Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Vitamin A.

Hattest du schon einmal Probleme mit einer Sonnenallergie? Was hat dir geholfen? Ich freue mich über deine Kommentare.

Alles Gute wünscht dir,

Mario

MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN!

Damit du keine meiner wertvollen Beiträge verpasst, melde dich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. Außerdem erhältst du als Dankeschön mein e-book „MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN“ geschenkt. Das kannst du in der Zwischenzeit durchlesen, bis der nächste Blogartikel erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.