Chronische Müdigkeit: 12 Tipps für mehr Energie

Chronische Müdigkeit, natürlich behandeln, Tipps für mehr Energie Wie erkennt man chronische Müdigkeit?

Bist du am Tag oft müde und antriebslos? Durch die chronische Müdigkeit neigst du dazu tagsüber einzunicken? Fühlst du dich oft schlapp und kannst dich schlecht auf etwas konzentrieren? Ein Zustand der Müdigkeit und Erschöpfung ist nach einer anstrengenden körperlichen oder geistigen Arbeit vollkommen normal und auch erwünscht. Kritisch und chronisch wird die Müdigkeit erst dann, wenn du dich trotz Urlaub und genügend Erhohlungsphasen immer noch unausgeschlafen fühlst. In diesem Fall lohnt es sich, wenn du deinen Lebenswandel einmal genau unter die Lupe nimmst.

Welche Gründe gibt es für chronische Müdigkeit?

Die 7 häufigsten Ursachen für chronische Müdigkeit sind die folgenden:

  1. chronischer Schlafmangel
  2. Bewegungsmangel
  3. kalorienreiches fettes Essen
  4. Übergewicht
  5. Diäten und eine daraus resultierende Mangelernährung
  6. Flüssigkeitsmangel
  7. Stress oder auch Langeweile

Was du gegen chronische Müdigkeit tun kannst

Wenn du an chronischer Müdigkeit leidest, solltest du dich auf jeden Fall einmal bei deinem Hausarzt durchchecken lassen. Denn auch körperliche Ursachen, wie zum Beispiel Nierenleiden, Eisenmangel (Anämie) oder Diabetes können für deine dauernde Müdigkeit verantwortlich sein.

Die nachfolgenden 12 Tipps können dir ebenfalls dabei helfen, wieder energiegeladen und munter durch den Tag zu kommen: 

1. Wechseldusche am Morgen

Eine Wechseldusche am Morgen belebt deinen Körper und deinen Geist. Der letzte Durchgang sollte immer mit kaltem Wasser erfolgen. Danach fühlst du dich frisch, wach und energiegeladen. Ein perfekter Start in den Tag.

2. Lerne Entspannungstechniken, wie zum Beispiel Yoga, Meditation, Muskelentspannung nach Jakobson

Mit einer guten Entspannungstechnik kommst du innerlich zu Ruhe. Deine körperlichen und seelischen Spannungen werden mit diesen Methoden abgebaut und du bist besser in der Lage, mit Stress umzugehen.

3. Trinke viel stilles Wasser

Trinke über den Tag verteilt mindestens 1,5 bis 2 Liter stilles Wasser. Wasser hilft deinem Körper dabei, Schadstoffe auszuleiten und verbessert alle deine Stoffwechselvorgänge.

4. Lege genügend Pausen ein

Lege zwischen deiner Arbeit immer wieder kleine Pausen ein. Wenn du lange am PC sitzen musst, stehe immer mal wieder auf und mache am geöffneten Fenster Dehnungsübungen. Recke und Strecke dich, danach fühlst du dich wieder erfrischt und wach.

5. Iss weniger und leicht verdauliche Speisen

Zu viel Essen macht dich müde und schlapp. Daher rate ich dir dazu, deine Portionen zu verkleinern und eher zu leicht verdaulichen Speisen, wie zum Beispiel Gemüse, Salat oder Obst zu greifen. Besonders am Abend solltest du darauf achten, nicht zu spät und zu viel zu essen, da deine Verdauung sonst zu viel arbeiten muss und du nicht gut schlafen kannst.

6. Bewege dich viel an der frischen Luft

Bewegung an der frischen Luft und in der Natur ist ein wunderbares Mittel gegen Müdigkeit. Dabei brauchst du dich nicht besonders anzustrengen. Gehe einfach jeden Tag mindestens eine halbe Stunde lang spazieren, möglichst im Wald oder in einem Park. Dadurch bekommt dein Gehirn frischen Sauerstoff und durch die Bewegung baust du körperlichen und seelischen Stress ab.

7. Atme tief in den Unterbauch

Achte in deinem Alltag darauf, dass du nicht flach in deinen Brustkorb atmest, sondern dass dein Atem tief bis in deinen Unterbauch strömen kann. Lege dazu eine Hand auf deinen Unterbauch unterhalb deines Bauchnabels. Wenn du jetzt einatmest, wölbt sich dein Bauch nach vorne und beim Ausatmen wird er wieder flach. Ohne ausreichend Sauerstoff fühlst du dich automatisch müde und schlapp.

8. Schlafe ausreichend

Du brauchst wirklich genügend erholsamen Schlaf, um fit und leistungsfähig zu sein. Im Durchschnitt sind das sieben bis neun Stunden pro Nacht. Achte darauf, dass dein Schlafzimmer gut gelüftet, kühl und dunkel ist, das fördert einen guten Schlaf.

9. Entgifte deinen Körper

Wenn sich in deinem Körper über die Jahre viele Schlacken, Ablagerungen und Gifte angesammelt haben, kann das auch ein Grund dafür sein, dass du chronisch Müde bist. Darum ist es sinnvoll ab und zu einmal eine Entgiftungs- und Entschlackungskur zu machen.

10. Baue Stress ab

Versuche dein Leben zu entschleunigen und so viel Stress wie möglich abzubauen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das leichter gesagt als getan ist. Aber frage dich immer, ob du alles mitmachen musst was die anderen tun und ob es nicht für dich in bestimmten Situationen eine bessere und stressfreiere Alternative gibt.

11. Probiere Vitamin D3 

Vitamin D3 ist das sogenannte Sonnenvitamin. Wenn du dich ständig müde und antriebslos fühlst, kann dir dieses Vitamin helfen, wieder wach und fit zu werden. Vitamin D3 wirkt am besten in Kombination mit Vitamin K2 und Magnesium.

12. Verzichte auf Alkohol und Nikotin

Alkohol und Nikotin beeinträchtigen deinen erholsamen Schlaf. Du schläfst nicht mehr tief und wachst nachts immer mal wieder auf. Das führt ebenfalls dazu, dass du dich tagsüber nicht ausgeschlafen und müde fühlst. Also verzichte lieber in Zukunft auf diese beiden Genussmittel.

Hast du schon einmal einen oder auch mehrere meiner Tipps ausprobiert? Welche Erfahrungen konntest du damit machen? Haben sie dir dabei geholfen wieder wacher und fitter zu werden? Ich freue mich von dir zu hören. Schreibe es mir gerne in die Kommentare!

Alles Gute wünscht dir,

Mario

MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN!

Damit du keine meiner wertvollen Beiträge verpasst, melde dich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. Außerdem erhältst du als Dankeschön mein e-book „MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN“ geschenkt. Das kannst du in der Zwischenzeit durchlesen, bis der nächste Blogartikel erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.