Schilddrüsenunterfunktion: Symptome, Ursachen, natürlich behandeln

Schilddrüsenunterfunktion: Symptome, Ursachen, natürlich behandeln Symptome der Schilddrüsenunterfunktion

Versuchst du schon eine ganze Weile verzweifelt abzunehmen, aber dein Gewicht wird einfach nicht weniger? Trotz Diät, Fasten und einer ganzen Reihe an sportlichen Betätigungen, tut sich nichts auf der Waage? Dann könnte das an einer Unterfunktion deiner Schilddrüse liegen. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion arbeitet deine Schilddrüse nicht mehr richtig. Es verlangsamt sich der Stoffwechsel deines Körpers in allen Bereichen und das führt zu den unterschiedlichsten Symptomen. Die Häufigsten, neben dem erwähnten hartnäckigen Übergewicht, findest du in der nachfolgenden Aufzählung:

  • Müdigkeit und hohes Schlafbedürfnis
  • Haarausfall und juckende Haut
  • Infektanfälligkeit und Kälteempfindlichkeit
  • Gallensteine (Entgiftungsfähigkeit des Körpers ist eingeschränkt) und Gesichtsschwellungen
  • Muskelkrämpfe in Ruhesituationen (oft Nachts)
  • Taubheitsgefühle in Füssen und Händen
  • das äußere Drittel der Augenbrauenhaare fällt aus
  • morgendliche Kopfschmerzen und schwacher Kreislauf
  • Sodbrennen und Verstopfung
  • Eisenmangel (Anämie)
  • Hitzewallungen
  • hoher Cholesterinspiegel
  • Impotenz (Zeugungsunfähigkeit)
  • “vernebeltes” Gehirn und Depression
  • usw.

Kommen dir einige dieser Symptome bekannt vor, dann solltest du versuchen deinen Stoffwechsel wieder zu beschleunigen. Denn die Schilddrüse ist der Motor deines Stoffwechsels. Wie du ganz einfach und gesund deinen Stoffwechsel beschleunigen kannst, erfährst du hier.

Welche Ursachen für eine Schilddrüsenunterfunktion gibt es?

Die Schilddrüse und ihre Hormonproduktion wird von vielen Faktoren beeinflusst. Dein Gehirn ist ebenso daran beteiligt wie dein Immunsystem im Darm. Ein hoher Stresspegel kann negative Auswirkungen auf deine Schilddrüse haben, sowie ein Ungleichgewicht deiner Geschlechtshormone. Eine große Rolle spielt auch deine Ernährung und die Dosis an Umweltgiften, denen du dich tagtäglich aussetzt. Um eine genaue Diagnose zu gewährleisten, solltest du alle diese möglichen Faktoren berücksichtigen, die ich dir nachfolgend aufgelistet habe und mit deinem Hausarzt oder Heilpraktiker abklären:

  1. Chronische Entzündungen, wie zum Beispiel chronische Infektionen (Borreliose), Darminfektionen, Schimmelpilze oder Nahrungsmittelintoleranzen können zu einer Schilddrüsenhormonresistenz führen.
  2. Chronischer Stress hat sehr viel schlimmere Auswirkungen auf die Gesundheit deines Körpers, als du dir vorstellen kannst. Durch permanenten Stress erhöht sich der Cortisolspiegel in deinem Körper. Cortisol ist ein Stresshormon, was in deinen Nebennieren gebildet wird und es erhöht das Risiko einer Schilddrüsenunterfunktion. Wie du mit progressiver Muskelentspannung nach Jacobson Stress abbauen kannst, erfährst du hier. Die richtige Atmung bei Stress kannst du hier nachlesen.
  3. Hormonungleichgewichte im Geschlechtshormonhaushalt deines Körpers, wie zum Beispiel Progesteronmangel, Östrogendominanz (Antibabypille) oder ein Testosteronüberschuss können eine Schilddrüsenunterfunktion verursachen.
  4. Eine gestörte Darmflora (Dysbiose) ist oft maßgeblich an einer Schilddrüsenunterfunktion beteiligt, da direkt im Darm etwa 20% der Schilddrüsenhormone von ihrer inaktiven in die aktive Form umgewandelt werden. Das kann aber nur geschehen, wenn die Darmflora in Ordnung ist. Mehr zu diesem Thema “Warum ein gesunder Darm für dich so wichtig ist” erfährst du hier. Weitere sehr gute Informationen zur Darmgesundheit findest du hier.
  5. Nährstoffmängel solltest du unbedingt vermeiden, da deine Schilddrüse ohne ausreichende Nährstoffe nicht funktionieren kann. Besonders wichtig für eine gesunde Schilddrüse sind die Vitamine A und D, Selen, Jod und Zink.

Schilddrüsenhormone und Jodtabletten? Es geht auch anders!

Die Schulmedizin verschreibt Betroffenen synthetische Schilddrüsenhormone und vielleicht Jodtabletten, aber wesentlich vielversprechender ist ein ganzheitlicher Ansatz, um deine Schilddrüsenunterfunktion zu beheben. Die wichtigsten allgemeinen gesundheitlichen Maßnahmen sollten immer ausreichender und erholsamer Schlaf sein, viel Bewegung an der frischen Luft, Stress vermeiden, viel Wasser trinken und sich gesund und vitalstoffreich ernähren. Wie dir das ganz einfach gelingt, erfährst du hier

Ich wünsche dir alles Gute!

MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN!Damit du keine meiner wertvollen Beiträge verpasst, melde dich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. Außerdem erhältst du als Dankeschön mein e-book „MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN“ geschenkt. Das kannst du in der Zwischenzeit durchlesen, bis der nächste Blogartikel erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.