Chili – der ideale Fatburner

Chili - der ideale FatburnerFett weg mit dem Fatburner Chili

Magst du dein Essen gerne scharf gewürzt? Du liebst es, wenn deine Zunge brennt und dir die Schweißperlen auf der Stirn stehen? Dann habe ich wunderbare Neuigkeiten für dich, wenn du abnehmen möchtest. Wie du mit dem Fatburner Chili deinen Stoffwechsel anregen kannst und die körpereigene Fettverbrennung unterstützt, erfährst du im folgenden Artikel. Warum wohl wird in den Ländern wie Mexiko und Indien gerne scharf gegessen? In diesen traditionellen Küchen weiß man eben, welches Gewürz wie auf die Verdauung und den Stoffwechsel wirkt. Deshalb sollten wir im Westen auch öfter zur scharfen Schote greifen.

Was genau ist Chili?

Chilis sind scharfe kleine Paprika, die getrocknet und pulverisiert auch als Cayennepfeffer bezeichnet werden. Mit Pfeffer (Kletterpflanze aus der Familie der Pfeffergewächse) hat die Chilipflanze aber nichts zu tun. Chili gehört, wie die süße Paprika auch, zur Familie der Nachtschattengewächse. Cayenne wird in der westlichen Küche, in wohldosierten Mengen als Gewürz verwendet, weil es doch sehr scharf ist. Für die Schärfe ist das Capsaicin verantwortlich, ein sekundärer Pflanzenstoff mit ganz erstaunlicher Wirkung. 

Zünde den Turbo für deinen Stoffwechsel

Capsaicin ist ein wahrer Fatburner. Es hilft dir beim Abnehmen, da es deinen Appetit zügelt und gleichzeitig deinen Stoffwechsel anregt. Es wirkt Blut verdünnend und ist ein starkes Antioxidans, was oxidativen Stress vermindert und freie Radikale vernichten kann. Capsaicin reguliert deine Darmflora, da es antimikrobiell wirkt und so schädliche Krankheitserreger bekämpft. Es verbessert zudem deine Leberwerte, es hilft dir bei Prostatabeschwerden und es wirkt potenzsteigernd. Capsaicin schützt zudem deinen Magen und senkt deinen Blutzucker- und Cholesterinspiegel.

Mit Chilis deinen Appetit zügeln

Wenn du scharfe Chilischoten isst oder Cayenne Pfeffer, steigt deine Körpertemperatur. Das Capsaicin bringt deinen Stoffwechsel so richtig auf Touren und dein Energieverbrauch wird damit gesteigert. Die Fettverbrennung wird beschleunigt, sobald das Capsaicin deinen Dünndarm erreicht hat. Gleichzeitig hemmt es deinen Appetit und du isst somit deutlich weniger als vorher. Bei diesen vielen positiven Eigenschaften lohnt es sich wirklich, darüber nachzudenken, mehr Chilis und Cayenne Pfeffer zu essen, oder nicht?

Warum Chili als Fatburner beim Abnehmen helfen kann

Der Cayennepfeffer (getrocknete und gemahlene Früchte der Chilisorte Cayenne) gehört zu den meistverwendeten Gewürzen der Welt. Je nach deinem persönlichen Empfinden kannst du täglich zwischen 0,3 bis 1,8 Gramm Cayennepfeffer essen. Die Schärfe des Chili sorgt dafür, dass du nicht mehr so ein Verlangen auf süße, fettige und salzige Nahrungsmittel verspürst. Ganz allgemein wird dein Hungergefühl vermindert und dein Körper verbrennt mehr Kalorien. Ein super Fatburner, oder?

Scharf macht glücklich!

Chilis stimulieren die Schmerzrezeptoren auf deiner Zunge, jedes Mal wenn du sie isst. Mit der Zeit gewöhnt sich deine Zunge an die Schärfe und reagiert nicht mehr so empfindlich darauf. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit wirst du die Schärfe sogar als angenehm empfinden, da dein Körper dadurch angeregt wird, Endorphine (Glückshormone) zu produzieren. Scharfes Essen kann also deutlich deine Laune verbessern und dich so glücklich machen.

Benötigst du noch mehr Tipps um deinen Stoffwechsel anzukurbeln? Denn ein gut funktionierender Stoffwechsel ist der Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen, dann bitte hier entlang.

MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN!Damit du keine meiner wertvollen Beiträge verpasst, melde dich hier für den kostenlosen 1fachGESUND Newsletter an. Außerdem erhältst du als Dankeschön mein e-book „MIT DER 5 x 5 ERFOLGSFORMEL SCHNELL UND GESUND ABNEHMEN“ geschenkt. Das kannst du in der Zwischenzeit durchlesen, bis der nächste Blogartikel erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.